Diego Espinosa

6. Dan Aikikai Tokio, Leiter des Dojo Centro Aikido Mallorca

Diego Espinosa Roca wurde am 11. April 1961 in Palma de Mallorca geboren und fing mit neun Jahren an, Aikido zu trainieren. Sein damaliger Lehrer Pierre Tripod zog von Club zu Club und Diego Sensei folgte ihm zehn Jahre lang. Während dieser Zeit arbeitete er auch mit Yasunari Kitaura Sensei, Tamura Sensei und Harada Sensei.

Sein eigenes Dojo gründete er im Jahre 1988 und nannte es Centro Aikido Mallorca oder kurz CAM. Er war nunmehr seit 18 Jahren auf dem Weg des Aikido. Zu diesem Zeitpunkt merkte er, dass ihm etwas fehlte. Es hatte sich eine Kluft aufgetan zwischen den Worten des Aikido-Gründers Morihei Ueshiba und seinem eigenen Aikido.

Glücklicherweise traf er ein Jahr später Meister Gérard Blaize aus Paris, der für viele Jahre sein Lehrer wurde. „Er hat mir Energie und neue Motivation gegeben.“ Dank Gérard Blaize lernte er auch Hikitsuchi Michio Sensei kennen, der noch von O sensei Ueshiba persönlich den 10. Dan erhalten hatte. Auch mit ihm arbeitete Diego Espinosa, so oft Hikitsuchi Sensei in Paris oder Mallorca Kurse gab.

Mittlerweile sind es mehr als 35 Jahre, die Diego Sensei sein Leben ununterbrochen dem Aikido gewidmet hat. Viele seiner Schüler haben bis zum heutigen Tag ein hohes Niveau erreicht und stehen ihm zur Seite.

Mit Hikitsuchi Michio ist Diego Espinosa nach wie vor sehr eng verbunden, auch über dessen Tod im Jahr 2004 hinaus. Seit 1957 hatte Hikitsushi Michio in der japanische Stadt Shingu sein eigenes Dojo geleitet, das Kumano-Juku-Dojo, in dem auch Morihei Ueshiba bis zu seinem Tod sehr oft zu Besuch war und unterrichtet hat. Seit Hikitsuchis Tod wird das Dojo von Motomichi Anno Sensei (8. Dan) geführt.

2008 hat das Kumano-Juku-Dojo Diego Espinosa Sensei eine besondere Ehre zuteil werden lassen und ihn zu seinem offiziellen Beauftragten in Spanien ernannt.