unserer Lehrer

Dirk Becker (3. Dan Aikikai)
dirk.becker@aikido-neuruppin.de

Dirk ist Journalist. Er hat Aikido 2004 nach Neuruppin gebracht, unsere Gruppe gegründet und ist seitdem unser Lehrer. Er leitet das Sakura-Dojo in Wuthenow. Mehrere Jahre lang hat er zuvor auf Mallorca gelebt und dort seinen ersten Kontakt zum Aikido gefunden. Seine wichtigsten Lehrer waren und sind bis heute Hikitsuchi Michio (10. Dan) und Motomichi Anno (8. Dan) vom Kumano-Juku-Dojo in Shingu und Diego Espinosa (6. Dan) vom Centro Aikido Mallorca (CAM).

Juliane Becker (2. Dan Aikikai)
juliane.becker@aikido-neuruppin.de

Juliane hat Aikido im Jahr 2004 für sich entdeckt. Sie gehörte damals zu Dirks ersten Schülern in Neuruppin. 2007 wurde ihr der Shodan, 2009 der Nidan verliehen. "Aikido liegt mir am Herzen und strahlt inzwischen in alle Bereiche meines Lebens aus", sagt sie. "Das Studieren von Philosophie und Prinzipien hilft mir, auch im täglichen Miteinander außerhalb des Dojos achtsamer, gelassener und - wenn nötig - entschlossener zu sein."

Henry Neumann (2. Dan)
henry.neumann@aikido-neuruppin.de

Henry hat als Beamter schon vor 1990 bei der Polizei den ersten Kontakt zum Kampfsport bekommen. Dort wurden Verteidigungstechniken aus Karate, Judo und Jiu Jitsu unterrichtet. 1987 qualifizierte er sich dort zum Übungsleiter. Aikido trainiert er seit 2006, seit 2009 trägt er den 1. Dan. "Aikido ist für mich zu einem festen Bestandteil meiner Freizeit geworden", sagt er. "Während des Trainings kann ich sehr gut dem Alltag entfliehen." Henry leitet das Training für Erwachsene am Donnerstag und zusammen mit Kerstin Marten das Training der Samurai-Kids in Fehrbellin.

Matthias Gottwald (1. Kyu)
matthias.gottwald@aikido-neuruppin.de

Matthias (Baujahr 1961) war mehr als ein halbes Berufsleben Journalist. Heute arbeitet er als Trainer im Gesundheitssport und in einer Physiotherapiepraxis. In unserem Dojo trainiert er die Samurai-Kids. "Die Kinder und ich lernen sehr viel voneinander. Selten habe ich - außer in der Familie - so viel positive zwischenmenschliche Dynamik wie auf der Aikido-Matte erlebt, die auch in unseren Alltag hinein strahlt." Neben dem Aikido praktiziert Matthias in seiner Freizeit Qigong und Taijiquan.